Sonntag, 31. Juli 2011

Freundin Karin E.J. KOLLAND schreibt:

16.000 Milliarden Dollar - dreckiges Geschäft
Ich zitiere hier einen Auszug aus dem Artikel von http://munich-finance.de/wordpress
...
Den Burggraben nicht stürmen sondern abriegeln!

von Karin E. J. Kolland

„Es ist die blanke Ohn-Macht die spürbar wird, angesichts der radikalen Übermacht einer unverschämten Finanzoligarchie, die in der vom normalen Leben abgehobenen Spitze der Machtpyramide (Symbol auf der Dollarnote) agiert — vielleicht ist es nicht mehr möglich, diesen Spalt, diesen Burggraben zu überbrücken, der sich auftat zwischen jenen, die mit Billionen von Dollar oder Euro herumspielen als wären es Sandkörner und jenen, die aus dem Staub der vertrocknenden Einkünfte jeden Cent zusammenkratzen müssen, um sich den notwendigsten Lebensunterhalt sichern zu können.
Die Menschen wenden sich von dieser abgehobenen Elite ab! Sie wollen davon weder etwas hören noch etwas sehen. Sie schauen in eine andere Richtung auf eine Hoffnung zu, die wie ein neuer Stern am Himmel mit aller Sehnsucht erwartet wird. Vielleicht ist das ja auch die richtige Vorgehensweise? Denn wie könnte man angesichts eines 16.000 Billionen Dollareinsatzes – mit dem ja auch Stillschweigen und Stillhalten erkauft wurde – eine Gegenoffensive der Aufklärung schaffen, wenn es dafür eben keine Geldgeber gibt??? Solange jene Milliardäre schweigen und zuschauen, die das Ganze für nicht gut halten, (und es gibt diese! – denn auch unter den Superreichen gibt es Edle) und solange jene Medien und Verlagshäuser zuschauen und stillschweigen, die sich noch einen Rest von unabhängigen und hochschwingenden moralisch einwandfreiem Gedankengutes verpflichtet fühlen, solange bleibt dem Volk nichts anderes übrig, als den aufgerissenen Burggraben eben NICHT lediglich mit Bohnenstangen, Steinen und Messern, als einzige Waffen, zu stürmen — wäre auch töricht, Angesichts militärischer und geheimbundorganisierter Finanzoligarchie-übermacht — sondern im Gebet der stillen Hoffnung die Vision eines besseres Lebens am Horizont abzutasten. Und das tut das Volk, das hat das geknechtete Volk immer getan! …

Weiter lesen und kommentieren im Blog von Freundin Karin E. J. Kolland, Kosmologin, Autorin, Hanael Verlag & Hanael Association
http://euaustrittvolksbegehren.blogspot.com

Hintergrundinfo zur Massaker in Norwegen (5)



„Birds of a Feather – Anders Breivik, the EDL, Israeli Government Minister Ayoob Kara and assorted Neo-Nazis
Anders Breivik – Just Another Example of the Friendship Between Zionism and neo-Nazis” Read in Tony Greenstein’s Blog:

http://azvsas.blogspot.com/2011/07/birds-of-feather-anders-breivik-edl.html

Lesen Sie auch unsere vorige Beiträge zum Thema! Klicke auf den Label „Islamophobie“

Kambodscha: US-imperialistische Hetzsender angeprangert

Cambodian PM Denounces US False Propaganda

Pyongyang, July 29 (KCNA) - Cambodia's Prime Minister Hun Sen on July 22 denounced two U.S.-funded radio stations for what he described as inaccurate and unfair reports.
Voice of America and Radio Free Asia are broadcasting reports critical of the Cambodian government over the "human rights and corruption" issues. Hun Sen said that reports broadcast in the Cambodian language by Voice of America and Radio Free Asia were groundless.

Copyright (C) KOREA NEWS SERVICE(KNS) All Rights Reserved.

DER RAMADAN IST ANGESAGT!

RAMADHAN MUBAARAK 1432/2011


1st Day of Ramadan in Tunisia Announced

August first has been announced to be the first day of the holy month of Ramadan in Tunisia, Gnet website reports.
The Committee for Istihlal (sighting the new moon to determine the first day of Ramadan), issued a statement which said based on the studies carried out by the committee the new moon can only be sighted Sunday night (July 31).
“Therefore, August first will be the first day of Ramadan in Tunisia.” The statement added that it would be the same in some other Islamic countries like Syria, Egypt and Oman.
“However, in some other countries such as Malaysia, Algeria, Indonesia, Morocco and Persian Gulf states, the new moon may be sighted on Saturday night, making Sunday, July 31, the beginning of Ramadan in these countries.” IQNA
http://rohama.org/en/pages/?cid=5365

„Ramadan Sonderseite“ zu lesen in http://islam.de/18554.php

Freitag, 29. Juli 2011

Het MAS. Dat moet je gezien hebben.

MUSEUM AAN DE STROOM

Antwerpen is een stad aan een stroom met een haven. Dat zorgt al eeuwen voor ontmoeting en uitwisseling.

Het MAS verzamelt de sporen van die uitwisseling en vertelt er nieuwe verhalen mee. Over de stad, de stroom en de haven. Over de wereld in al zijn verscheidenheid. Over de verbodenheid van Antwerpen met de wereld.

Maak kennis met Antwerpen in de wereld, en met de wereld in Antwerpen.

Het MAS is een ontwerp van het Nederlandse bureau Neuterings-Riedijk Architecten. Hun ‘stapelhuis’ haalde het van 55 inzendingen uit de hele wereld. Het staat op de plek van het vroegere Hanzehuis, een 16de eeuwse opslagplaats.

Het MAS is veel meer dan een museum. Het is een opstelsom van belevenissen: de museumzalen, het kijkgenot, de MAS-Boulevard, het panorama op het dak, het museumplein, de paviljoenen, de horeca…Ook buiten dit gebouw leeft het MAS.

Het MAS is een open huis, je mag er zomaar in en uit lopen. Alleen de museumzalen zijn betalend.


Nadja zegt: Absolute aanrader! Lees de beschrijving van onze eerste bezoek aan het MAS en bekijk de foto’s gemaakt door vriendin Niekie :

http://politiekencultuur.blogspot.com/2011/07/eerste-bezoek-aan-het-mas.html