Montag, 31. März 2014

Freundin Mechthilds ‚FOTO AM MONTAG‘(100)


BLAUMEISE (Parus caeruleus)
Neues Bild zu sehen: Leiste rechts, „Straße der Besten“, Ikon Mechthild Mühlstein anklicken.
Nashenka sagt: Ich gratuliere herzlichst, weiter so!

Das DDR-Kabinett-Bochum und Japan

Das DDR-Kabinett-Bochum berichtet mit berechtigtem Stolz:
 „In Amagasaki, einer Kleinstadt in der Nähe von Osaka. betreibt Aiko Imoto ihren "DDR-Planet". Dieses Geschäft beschäftigt sich fast ausschließlich mit Produkten aus der DDR und den ehemaligen sozialistischen Staaten in Osteuropa und der Sowjetunion.  Nicht nur bundesdeutsche Medien berichteten schon des Öfteren über die Aktivitäten von Aiko Imoto.
Nun hat sie in Japan ein Buch herausgebracht, das sich mit eindrucksvollen Bildern und Beschreibungen mit dem Leben und der Alltagskultur in der DDR und den anderen ehemals sozialistischen Ländern u.a. Polen, Rumänien und Ungarn beschäftigt. Angereichert mit Beschreibungen von Landes-typischen Gerichten u.a. auch aus den Teilrepubliken der Sowjetunion.
In hinteren Teil gibt es eine ausgewählte Übersicht von Ausstellungen und Museen in Deutschland und Europa. Auch das DDR-Kabinett-Bochum wird dort vorgestellt.
Darüber freuen wir uns natürlich sehr und sagen arigatō gozaimasu Aiko-san!
Siehe dort auch die gelungene Abbildungen:

 http://ddr-kabinett-bochum.blogspot.de 
Nashenka sagt: Naja, wie damals das imperialistische Japan,  „Preußen Asiens“, der DDR-Führung näher und lieber als die KDVR war, ist es postmortal bei manche Genossen  nicht anders geworden.

Koloniaal in de provincie Katanga van Belgisch Kongo (2)

Behausung für  die (weiße, europäische) Mitarbeiter der Union Minière. Der „Boy“ (schwarzer Diener) hauste mit seine Familie in ein Gebäude gelegen am Ende der Parzelle.
Bron: Inlichtingsbrochure voor nieuwe medewerkers (1954)

Nashenka zegt: Voor de Boy was dit reeds een voordeel, waarbij  ongewenste familiariteit tussen Blank en Zwart, heersers en beheersten, vermeden werd. Vandaag de dag noemt men dat  racisme…
Nashenka sagt:  Für den Boy war das schon ein Vorteil. Dabei wurde unerwünschte Familiarität zwischen Weiß und Schwarz, Herrscher und Beherrschten, vermieden. Heutzutage heißt das „Rassismus“…

30 Hilarious Chinese Translation Fails.



These Are Too Crazy To Believe:
Everyone loves a good laugh, and when it comes to translation fails, China never fails to deliver. These are some of the most hilarious and ridiculous translation fails we’ve ever come across. Some of these are so strange they will have your brain hurting as you try to figure out how exactly they got it so wrong.
http://pulptastic.com/chinese-translation-fails

Nashenka zegt: Misschien vertalen ze met dezelfde …(Zelfcensuur, Schaterlach)
Nashenka sagt: Diese Unfug-Übersetzungen kommen vielleicht aus derselben…(AutoZensur, Lach) ;-)

Invasion of the Data Snatchers

The Surveillance of Everything
 By Catherine Crump and Matthew Harwood
 The Internet of Things means that, soon enough, the authorities will have yet more ways to learn yet more about us.
http://www.informationclearinghouse.info/article38068.htm

Nashenka sagt: Damit verglichen sind Vance Packards Beschreibungen der Überwachung Sci-Fi für Kinder. Furchtbar!

Sonntag, 30. März 2014

Pyongyanger Waisenhaus

Pyongyang, March 28 (KCNA) - Children of Pyongyang Orphanage enjoy a happy life under the warm care of the Workers' Party of Korea and the government.
Copyright (C) KOREA NEWS SERVICE(KNS) All Rights Reserved

Nashenka sagt:  Mehr, Set von 5 Bilder, zu sehen in KNCA-Nachrichten, Leiste rechts. Rührend schön!

Johannes R. Becher: Danksagung (Teil 3/3)

Johannes R. Becher
Zum Tode J.W. Stalins
DANKSAGUNG


Du trittst herein, welch eine warme Helle
Strömt von dir aus und was für eine Kraft
Und der Gefangene singt in seiner Zelle,
Er fühlt als Riese sich in seiner Haft …
Im Wasserfall und in dem Blätterrauschen
Ertönt dein Name, und es zieht dein Schritt
Ganz still dahin. Wir bleiben stehn und lauschen
Und folgen ihm und gehen leise mit.
Du Freund der Völker, du, ihr allerbester,
Was je war rühmenswert, blüht dir zum Ruhm.
Es spielt, den Weltraum füllend, ein Orchester
Das hohe Lied von Stalins Heldentum …
Gedenke, Deutschland, deines Freunds, des besten.
O danke Stalin, keiner war wie er
So tief verwandt dir. Osten ist und Westen
In ihm vereint. Er überquert das Meer,
Und kein Gebirge setzt ihm eine Schranke,
Kein Feind ist stark genug, zu widerstehn
Dem Mann, der Stalin heißt, denn sein Gedanke
Wird Tat, und Stalins Wille wird geschehn.
Vor Stalin neigt euch, Fahnen, lasst euch senken!
Eis soll ein ewiges Gedenken sein!
Erhebt euch, Fahnen, und weht im Gedenken
An Stalin bis hinüber an den Rhein.
In Stalins Namen wird sich Deutschland einen.
Er ist es, der den Frieden uns erhält.
So bleibt er unser und wir sind die Seinen,
Und Stalin, Stalin heißt das Glück der Welt.
Die Völker werden sich vor dir erheben,
Genosse Stalin, und zu dir erhebt
Mein Deutschland sich: in unserm neuen Leben
Das Leben Stalins ewig weiterleben.
 

Sinn und Form, Heft 2/1953, S.8
http://www.sinn-und-form.de/?kat_id=3&subkat_id=182&tabelle=ve_titel&name=1953

Nashenka sagt: Dieses prachtvolle Gedicht ist dankbar übergenommen aus dem Blog Saschas Welt. Wegen der Länge bringe ich es in 3 Teile. Und auch der Link nach „Sinn und Form“ ist Gold wert!!!

Johannes R. Becher: Danksagung (Teil 2/3)



Johannes R. Becher
Zum Tode J.W. Stalins
DANKSAGUNG


Er geht durch die Betriebe an der Ruhr,
Und auf den Feldern tritt er zu den Bauern,
Die Panzerfurche – eine Leidensspur.
Und Stalin sagt: »Es wird nicht lang mehr dauern«.

Er spricht im neuen Hüttenkombinat.
Wie brüderlich und schlicht sagt er: »Genossen!«
Ein jedes Wort, das Stalin spricht, ist Tat,
Aus einem Stück sind Wort und Tat gegossen.

In Dresden sucht er auf die Galerie,
Und alle Bilder sich vor ihm verneigen.
Die Farbentöne leuchten schön wie nie
Und tanzen einen bunten Lebensreigen.

Mit Lenin sitzt er abends auf der Bank,
Ernst Thälmann setzt sich nieder zu den beiden.
Und eine Ziehharmonika singt Dank,
Da lächeln sie, selbst dankbar und bescheiden.

Die Jugend zeigt euch ihre Meisterschaft
In Sport und Spiel – und ihr verteilt die Preise.
Dann summt ihr mit die Worte »lernt und schafft«
Wenn sie zum Abschied singt die neue Weise.

Nun lebt er schon und wandert fort in allen
Und seinen Namen trägt der Frühlingswind,
Und in dem Bergsturz ist sein Widerhallen
Und Stalins Namen buchstabiert das Kind.

Wenn sich vor Freude rot die Wangen färben,
Dankt man dir, Stalin, und sagt nichts als: »Du!«
Ein Armer flüstert »Stalin« noch im Sterben
Und Stalins Hand drückt ihm die Augen zu.

Dort wirst du sitzen mit uns in der Runde
Und teilst mit uns die Speise und den Trank.
Wir heben, grüßend dich, das Glas zum Munde
Und singen dir und sagen Stalin Dank.

Stalin: so heißt ein jedes Friedenssehnen.
Stalin: so heißt des Friedens Morgenrot,
Stalin beschwören aller Mütter Tränen:
»Stalin! O ende du des Krieges Not.«

Wer je wird angeklagt des Friedens wegen,
Aufrecht stehst du in dem mit vor Gericht.
Die Richter aber ihre Hände legen
Vors Auge, denn sie blendet soviel Licht.


Nashenka sagt: Dieses prachtvolle Gedicht ist dankbar übergenommen aus dem Blog Sascha‘s Welt. Wegen der Länge bringe ich es in 3 Teile.

Die intellektuelle Huren des Kapitalismus

Call Them What They Are
Capitalism's Intellectual Prostitutes
 By Gary Engler

 Apostles of greed who claim to be "conservative", defend chemical-laden, genetics-manipulating industrial food production and ignore all the ways corporations poison our environment.
http://www.informationclearinghouse.info/article38096.htm

Nashenka sagt: Pressefreiheit die sie meinen…

Johannes R. Becher: Danksagung (Teil 1/3)


Johannes R. Becher
Zum Tode J.W. Stalins
DANKSAGUNG

Neigt euch vor ihm in ewigem Gedenken!
O sag auch du, mein Deutschland, Stalin Dank.
Er kam, ein neues Leben dir zu schenken,
Als schon dein Land in blut´gem Schutt versank.
Er kam, aus deiner Not dich zu erretten,
Wo immer neues wächst, gedenke sein.
Hochhäuser ragen über Trümmerstätten
Und ihr Willkommen lädt uns herzlich ein.
Es wird ganz Deutschland einstmals Stalin danken.
In jeder Stadt steht Stalins Monument.
Dort wird er sein, wo sich die Reben ranken,
Und dort in Kiel erkennt ihn ein Student.
Dort wird er sein, wo sich von ihm die Fluten
Des Rheins erzählen und der Kölner Dom.
Dort wird er sein in allem Schönen, Guten,
Auf jedem Berg, an jedem deutschen Strom,
Allüberall, wo wir zu denken lernen
Und wo man einen Lehrsatz streng beweist.
Vergleichen wir die Genien mit den Sternen,
So glänzt als hellster der, der Stalin heißt…
Dort wirst du, Stalin, stehn, in voller Blüte
Der Apfelbäume an dem Bodensee,
Und durch den Schwarzwald wandert seine Güte,
Und winkt zu sich heran ein scheues Reh.
Am Wendelstein und in den Isarauen
Sind wir begegnet deinem Angesicht.
Wir sind begegnet dir im Abendblauen,
Und sind begegnet dir im Morgenlicht.
In seinen Werken reicht er uns die Hand.
Band reiht an Band sich in den Bibliotheken,
Und niederblickt sein Bildnis von der Wand.
Auch in dem fernsten Dorf ist er zugegen.
Mit Marx und Engels geht er durch Stralsund,
Bei Rostock überprüft er die Traktoren,
Und über einen dunklen Wiesengrund
Blickt in die Weite er, wie traumverloren.

Nashenka sagt: Dieses prachtvolle Gedicht ist dankbar übergenommen aus dem Blog Saschas Welt. Wegen der Länge bringe ich es in 3 Teile. 

Tunisia holds annual Islam and democracy congress (Video)

Adnen Chaouachi, Press TV, Tunis
Tunisia’s Center for the Study of Islam and Democracy is holding its annual congress in the Capital Tunis. Politicians and public figures have attended the event to discuss the democratic transition in the country. Video:
http://www.presstv.ir/detail/2014/03/28/356397/tunisia-holds-annual-islam-and-democracy-congress
 

 Nashenka sagt: Tunesiens nächste Zukunft bleibt ungewiß;-(

Samstag, 29. März 2014

Pornoparodie 'FC De Kapoenen' krijgt vervolg (foto's)

http://www.gva.be/nieuws/media-en-cultuur/aid1560021/meest-succesvolle-vlaamse-pornofilm-ooit-krijgt-vervolg.aspx
Nashenka zegt: Primitief, vuil, smerig, degoutant, …Vlaanderens  “pipi-kaka” - publiek van Herman Brusselmans wordt op zijn wenken bediend. Beschamend! ;-)

The Crisis of Civilization : Full Movie

The Doctrine Of Unlimited Growth
 Video Documentary 1:17:30
 "This civilization in its current form cannot survive the 21st Century"
http://www.informationclearinghouse.info/article31945.htm

Nashenka zegt: Futurologie, met al zijn beperkingen,  maar op zijn best!

‘Een tegen allen’

http://www.gva.be/nieuws/binnenland/aid1560477/parlementslid-noemt-elio-di-rupo-pedofiel.aspx
Nashenka zegt:  Zo wordt Belgische politiek eindelijk eens noemenswaardig! ;-)
Nashenka sagt: „Einer gegen alle“! Auch wenn Herr Louis Laurent zuweilen zu ungestüm ist, endlich mal jemand und etwas erwähnenswertes aus dem belgischen Parlament!

Freitag, 28. März 2014

Koloniaal in de provincie Katanga van Belgisch Kongo (1)

Inlichtingsbrochure voor nieuwe medewerkers (1954)
Nashenka zegt:  Na lange tijd hervat ik bijdragen over voormalig Belgisch Kongo, met vooral aandacht voor de kolonialen.

Italiaanse non verbreekt YouTube-record (Video)


Media & Cultuur De 25-jarige Cristina Scuccia, de zingende non uit de Italiaanse versie van 'The Voice', heeft een internetrecord te pakken. De Siciliaanse ursulinenzuster heeft op een week tijd meer dan 30 miljoen YouTube-hits verzameld. Daarmee stoot ze 'Gangnam Style' van de Zuid-Koreaan van de troon als snelste YouTube-hit ooit.
Christina Scuccia bracht tijdens 'The Voice of Italy' een cover van 'No One' van Alicia Keys. Die video ging meteen de wereld rond. Momenteel is het filmpje al bijna 33 miljoen keer bekeken via YouTube.
De non bereidt zich intussen voor op de Battles van 'The Voice', die die weekend beginnen.
Herbekijk de versie van 'No One' van Cristina Scuccia via YouTube:
http://www.gva.be/nieuws/media-en-cultuur/aid1560281/italiaanse-non-verbreekt-youtube-record-video.aspx 

Nashenka zegt: De nonnekes komen in mijn Blog meer dan eens aan bod (Lach) Na “De Non” van Diderot, een nonnenkostuum, “Misschien moet ik non worden?” van Veerle Goossens, “Soeur Sourire”, ,”De nozem en de non” van Cornelius Vreeswijk,"geile nonnen", …, nu Suora  Cristina Scuccia, die mij aan “Sister Act” van Whoopi Goldberg  doet denken ;-)
Nashenka sagt: Einfach amüsant!

Donnerstag, 27. März 2014

Lovely Crazies: Lanie and Kyle

By Allison, Anchorage, Alaska
See more: Right Sidebar, “Straße der Besten”, Icon Allison

Nashenka sagt: Ontroerend, ich bin tief gerührt!;-)

New Stamps Issued in DPRK

Pyongyang, March 12 (KCNA) - The DPRK State Stamp Bureau issued new stamps (five kinds of individual stamps) showing modern edifices and folk games.
Those edifices are the apartment houses for educators of Kim Il Sung University and the Okryu Children's Hospital, built in Pyongyang last year, and the games are wrestling, archery and horse riding the Koreans have enjoyed from olden times.

 Copyright (C) KOREA NEWS SERVICE(KNS) All Rights Reserved 
Nashenka sagt:  Mehr KNCA-Nachrichten, Leiste rechts.

Was geht vor in Ukraine? Hintergrundinformation

University of Chicago Neo-Nazi Neo-Cons: Obama, Nuland And Ukraine
By Prof. Francis Boyle

Countercurrents.org 15 March, 2014
It is now a matter of public record that immediately after the terrible tragedy of 11 September 2001, U.S. Secretary of War Donald Rumsfeld and his pro-Israeli Neo-Conservative Deputy Paul Wolfowitz began to plot, plan, scheme and conspire to wage a war of aggression against Iraq by manipulating the tragic events of September 11th in order to provide a pretext for doing so. Of course Iraq had nothing at all to do with September 11th or supporting Al-Qaeda. But that made no difference to Rumsfeld, Wolfowitz, their Undersecretary of War Douglas Feith, and the numerous other pro-Israeli Neo-Cons inhabiting the Bush Jr. administration. Further reading: 

http://www.countercurrents.org/boyle150314.htm
Nashenka sagt: Bessere Info aus Chicago kann ich leider nicht bringen, da der Blog von Bree bedauerlicherweise  auf „non-active“ steht. Sie hat zur Zeit einen Boyfriend und der hat Vorrang... ;-)

Mittwoch, 26. März 2014

Lovely Crazies: KYLE and Toulous

By Allison, Anchorage, Alaska
See more: Right Sidebar, “Straße der Besten”, clik Icon Allison

Nashenka sagt: Beebeekesclub, so niedlich!

Russisches Paß- und Meldewesen auf der Krim (Video)

Crimeans line up for Russian passports
Residents of the strategic Black Sea Crimean Peninsula have formed long lines at passport offices to switch their citizenship from Ukrainian to Russian, Press TV reports.
People have been queuing up since early hours in the morning on Wednesday at the main passport office in the Crimean capital Simferopol to get their official Russian documentation.
Video and text:
http://www.presstv.ir/detail/2014/03/26/356066/crimeans-line-up-for-russian-passports

Nashenka sagt: Einen schönen Gutentag Genossin Pihla. Meinem DDR-Paß habe ich immer noch! ;-)

Gedenkstätte Sachsenhausen mahnt

Never forget history: A visit to Sachsenhausen concentration camp
(People's Daily Online) 
Sachsenhausen concentration camp gave it a primary position among the German concentration camps during World War II. From 1936 to 1945, 220,000 people were locked here, and about 100,000 people were killed or died of disease or overwork. 

Now the remaining buildings are open to the public as a museum as well as an education base for the study of World War II.
Set von 9 Bilder: 

http://english.peopledaily.com.cn/98649/8578268.html
Nashenka sagt: Unvergessen, da war man doch selber, die KZ-Gedenkstätte wurden von der DDR doch  hoch gehalten!

Dienstag, 25. März 2014

My City My Antwerp (Video)

Filmmaker toont "de échte gezichten van Antwerpen"
Mahmoud Al Azzawi, een Antwerpse filmmaker van Irakese afkomst besloot na het zien van 'Moving Antwerp' zelf de camera ter hand te nemen en "de échte gezichten van Antwerpen te tonen, zonder minderheden uit te sluiten".
Naar eigen zeggen is het eerder een positieve aanvulling dan een tegenreactie. "Het originele filmpje is een prachtige productie maar toont niet genoeg het diverse Antwerpen zoals ik het ken." Hij doopte zijn productie dan ook 'Moving Antwerp part 2'. "Met dit kleinschalig initiatief (het filmpje werd in 1 dag gemaakt met behulp van vrienden en passanten) wil ik de stad tonen waar ik zoveel van hou."  

Video via Gazet van Antwerpen:
http://www.gva.be/nieuws/media-en-cultuur/aid1558495/filmmaker-toont-de-echte-gezichten-van-antwerpen-video.aspx

Nashenka zegt: Knappe rechtzetting! Zie de voorbije dagen de bijdragen met videos “Moving Antwerp”

40 weeks adventure pregnancy (Video)

Avontuurlijke moeder filmt zwangerschap in Charlie Chaplin-stijl:
De timelapse-video van een Brits koppel dat gedurende negen maanden iedere dag een foto maakte van hun zwangerschap, is al 5 miljoen keer bekeken via YouTube. Dichter bij huis, in de Nederlandse grensprovincie Noord-Brabant, heeft een koppel een gelijkaardig initiatief ondernomen.
'Adventure mama' Aukje van Gerven en haar partner brachten veertig weken zwangerschap "in Charlie Chaplin-stijl" in beeld. Winterse koude en zomerse temperaturen overal ter wereld leverden onderstaand resultaat op. En het kindje? Daarvoor moet u de video bekijken:
http://www.gva.be/nieuws/in-de-rand/aid1558881/avontuurlijke-moeder-filmt-zwangerschap-in-charlie-chaplin-stijl-video.aspx

Nashenka sê: Nog beter is die geskiedenis van Nika en Wium, die wonderbare tweeling van vriendin Cstelle. Sien kolom regs, “Straße der Besten", ikoon Cstelle kies.;-)

Montag, 24. März 2014

Freundin Mechthilds Foto am Montag (99): ZWARTE KRAAI

Nebelkrähe, Corvus corone cornix
Nashenka sagt: Wie gehabt  veröffentliche ich parallel dazu eine grafische Darstellung. Zum 98. Bild, schöne rote Bullen, fand ich leider kein geeignetes graphisches Bild. Ich bin schon gespannt welcher Vogel, bzw. Tier die Ehre haben wird fürs 100. Foto! Siehe weiter: Leiste rechts, „Straße der Besten“, Ikon Mechthild Mühlstein anklicken.

KIM DSCHONG UN-RI SOL JU (17)

Kim Jong Un Enjoys Performance Given by Moranbong Band
Pyongyang, March 23 (KCNA)- Kim Jong Un, first secretary of the Workers' Party of Korea, first chairman of the DPRK National Defence Commission and supreme commander of the Korean People's Army, together with Ri Sol Ju, watched the performance given by the Moranbong Band at April 25 House of Culture on Mar. 22.
    Put on the stage were diverse numbers such as female chorus "The People's Joy", female duet and pangchang "Our Father", female solo and pangchang "A Song of a Rich Haul of Fish" and light music "Footsteps of a Soldier".
    The performers sang high praises of the exploits Kim Jong Un has performed by successfully leading the showdown with the U.S. and thereby protecting the destiny of the country and nation.
    They powerfully demonstrated that no force on earth will stop the DPRK army and people from advancing as there is the invincible revolutionary Paektusan army and the might of the harmonious whole of all service personnel and the people.
    The performance was highly acclaimed by the audience.
    As the performance was over, he warmly waved back to the enthusiastic cheers of the audience.
    Among the audience were Choe Ryong Hae, Jang Jong Nam, Pyon In Son, So Hong Chan, Kim Su Gil, Kim Yong Chol, Jo Kyong Chol, Ri Pyong Chol, Kim Ki Nam, Pak To Chun, Kim Phyong Hae, Han Kwang Sang, Kim Kyong Ok, Ri Jae Il, Kim Pyong Ho, Kim Yo Jong, and service personnel of the KPA.        
Copyright (C) KOREA NEWS SERVICE(KNS) All Rights Reserved

Nashenka sagt: Freude! Siehe mehr in KNCA-Nachrichten, Leiste rechts.

Sonntag, 23. März 2014

Turks celebrate Nowruz across Turkey

Nowruz, literally New Day, is marked as the first day of spring and traditionally marks the first day of the Iranian New Year. The occasion dates back to around 3,000 years ago.
Today it is officially a holiday in a dozen countries in west and central Asia. Indeed more people celebrate Nowruz outside Iran than inside the country, with some 200 million people taking part in the festivities worldwide. While not an official national holiday in Turkey, Nowrus has been celebrated since 1995 when the Turkish government named it Nevruz. Ever since millions across the country, including Kurds, Alevis, Shias, as well as Turks have been celebrating the annual festival. Dozens of events are taking place across Turkey to celebrate Nowruz, or Nevruz as the Turks call it. From predominantly Kurdish areas in the east, through Eskisehir in the west and especially in Istanbul. One of the biggest celebrations was in Istanbul where a pageant was held with artists in traditional outfits, put on a dazzling display of dances and songs. Outside there were stalls selling food and drinks. Guests were offered food and citizens had a great time with their children. There were also speeches made by community leaders and politicians. 

The ancient Iranian festival of Nowruz, held to honor the start of spring, is celebrated by people from different ethnic communities and religious backgrounds, from Bosnia to the Bay of Bengal and beyond. Here in Istanbul, thousands of people have gathered to bid the old year goodbye and welcome in the new.
Video:
http://www.presstv.ir/detail/2014/03/23/355756/turks-celebrate-nowruz-across-turkey

Freitag, 21. März 2014

Auch wir sind Antwerpen – „Moving the real Antwerp“ (Video)

Media en Cultuur - Na de heisa rond het promotiefilmpje 'Moving Antwerp' van de stad Antwerpen, laten jonge Antwerpenaren, zowel autochtonen als mensen van vreemde origine, van zich horen. Volgens de tegenstanders zou het clipje 'te blank' geweest zijn. Het filmpje Moving the real Antwerp moet daarop een antwoord bieden.
In het filmpje steekt een resem mensen hun vinger op om aan te tonen dat zij ook thuis horen in Antwerpen. Het clipje werd opgenomen op bekende plaatsen in Antwerpen zoals het Theaterplein, de Meir en het Centraal Station.
Bekijk hier het filmpje. Video:
http://www.gva.be/nieuws/media-en-cultuur/aid1557219/ook-wij-zijn-antwerpen-video.aspx

Nashenka und Enissa sagen:  Jawohl, auch wir sind Antwerpen! ;-)

Aufwertung der Beziehungen KP Chinas mit Mongolische Volkspartei

Liu Yunshan (R), a member of the Standing Committee of the Political Bureau of the Communist Party of China (CPC) Central Committee and secretary of the Secretariat of the CPC Central Committee, meets with a Mongolian delegation led by Chairman Miegombyn Enkhbold (L) of the Mongolian People's Party (MPP), also vice chairman of the State Great Hural (Mongolia's parliament), in Beijing, capital of China, March 20, 2014. Enkhbold is leading a MPP delegation to China for a visit at the invitation of the International Department of the CPC Central

BEIJING, March 20 - A senior leader of the Communist Party of China (CPC) Liu Yunshan vowed on Thursday to beef up party-to-party exchanges with Mongolia.
Liu, a member of the Standing Committee of the Political Bureau of the CPC Central Committee, made the pledge during his meeting with a Mongolian delegation led by Chairman Miegombyn Enkhbold of the Mongolian People's Party, also vice chairman of the State Great Hural, Mongolia's parliament.
Liu said China expected to strengthen political trust with Mongolia, facilitate exchanges between ruling parties, governments and parliaments, and enhance cooperation in such areas as mineral resources and infrastructure building.He said China was committed to deepening reforms, in order to push forward greater development of the country, improve people's livelihood and contribute to world peace and development.
Enkhbold said he was happy to be visiting China at a time of the 65th anniversary of Mongolia-China diplomatic ties. He said he had witnessed China's development achievements during his visit, which will also take him to south China's Guangdong Province.
He hopes to further boost party-to-party exchanges and pragmatic cooperation between both countries through his visit.
Enkhbold is visiting China from March 17-21 at the invitation of the International Department of the CPC Central Committee. (Xinhua/Li Tao)

Siehe auch:
Li's visit to further strengthen bilateral ties between Hanoi and Beijing
http://english.cpc.people.com.cn/206972/206974/8429526.html

Nashenka sagt: Interessant daß die Aufwertung der zwischenstaatliche Beziehungen geschieht durch die zwischenparteiliche Beziehungen...

Donnerstag, 20. März 2014

Argentina censures UK, UK for hypocrisy over Crimea (Video)

Argentina has censured the United States and Britain over their double standards for not recognizing the strategic Black Sea peninsula of Crimea as part of Russia.
During her speech in Paris on Wednesday, Argentine President Cristina Fernandez made a comparison between the recent referendum in Crimea and the one conducted last year in the Malvinas Islands.  

Video:
http://www.presstv.ir/detail/2014/03/19/355381/argentina-raps-us-uk-over-crimea

Nashenka: Herrlich wie sie die Heuchelei der westlichen Imperialisten anprangert! Solidarität!

“Moving Antwerp” (Video)

Commotie rond "blank" Antwerps promotiefilmpje
Antwerpen Stad -Een promotiefilmpje dat bepaalde troeven van Antwerpen moet benadrukken ten opzichte van bedrijven, zorgt heel wat commotie op sociale media omdat het een wel erg "blank" beeld van de Antwerpse bevolking zou geven. Discussie en Promoclip (3:18):
http://www.gva.be/regio-antwerpen-stad/commotie-rond-blank-antwerps-promotiefilmpje-video.aspx

Nashenka: Prachtige beelden!  De promotieclips over Brussel en België zijn niet anders, maar ik voel uiteraard meer, veel meer, voor Antwerpen ;-)

Indigenous activists block Canada passenger trains (Video)

All passenger trains between Canada's capital, Ottawa, and the populous cities of Toronto and Montreal have ground to a halt after indigenous protesters blockaded a busy rail corridor
Read more and Video:
http://www.presstv.ir/detail/2014/03/20/355406/indigenous-protesters-stop-canada-trains

Nashenka sagt: Solidarität!

Mittwoch, 19. März 2014

Was geht vor in Ukraine und auf der Krim (5)?


Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin am 18. März 2014 im Kreml
vor Abgeordneten der Staatsduma, vor Mitgliedern des Föderationsrats, Gouverneuren des Landes und Vertretern der Zivilgesellschaft bezüglich der Bitte der Republik Krim und der Stadt Sewastopol um Aufnahme in den Bestand der Russischen Föderation.(Auszug) 
 „…Für uns ist etwas anderes wichtig: diese Entscheidung war eine Verletzung aller schon damals gültigen verfassungsmäßigen Normen. Diese Entscheidung wurde insgeheim, „auf den Fluren“ getroffen. Natürlich wurde unter den Bedingungen des totalitären Staates nicht die Meinung der Bewohner der Krim und Sewastopols eingeholt. Natürlich gab es Fragen, warum denn die Krim plötzlich zur Ukraine gehört. Aber im Großen und Ganzen, das muss man direkt so sagen, wir verstehen das ja, wurde diese Entscheidung als reine Formsache empfunden, denn es war ja nichts als eine Umverteilung von Territorium innerhalb eines großen Landes. Damals war es nicht vorstellbar, dass die Ukraine und Russland einmal nicht mehr zusammen sein, dass sie zu verschiedenen Staaten werden. Aber so ist es gekommen.
Das, was unwahrscheinlich schien, wurde leider zu Realität. Die Sowjetunion zerfiel. Die Ereignisse entwickelten sich so schnell, dass kaum jemand unter den damaligen Menschen die ganze Dramatik der Ereignisse und ihrer Folgen einzuschätzen wusste. Viele Menschen sowohl in Russland, als auch in der Ukraine und auch in anderen ehemaligen Sowjetrepubliken hofften, dass die damals neu entstandene Gemeinschaft Unabhängiger Staaten zu einer neuen Form einer gemeinsamen Staatlichkeit erwächst. Es wurde ja eine gemeinsame Währung, ein einheitlicher Wirtschaftsraum und gemeinsame Streitkräfte versprochen, doch all das blieben nur Versprechungen, dabei hat aber ein großes Land aufgehört zu existieren. Als die Krim sich nun auf dem Gebiet eines anderen Staates befand, hat Russland das so empfunden, als sei es nicht nur beraubt, sondern regelrecht bestohlen worden.
Gleichzeitig muss man einräumen, dass Russland selbst durch die Initiierung der Unabhängigkeitserklärungen dem Zerfall der UdSSR Vorschub geleistet hat, bei dessen Gestaltung sowohl die Krim, als auch die Hauptbasis der Schwarzmeerflotte Sewastopol vergessen wurden. Millionen von Russen gingen in einem Land schlafen, und wachten hinter einer Grenze auf; sie wurden in einem Augenblick zu einer nationalen Minderheit in den ehemaligen Sowjetrepubliken, und das russische Volk wurde damals zum größten geteilten Volk der Welt.

Heute, viele Jahre später, hörte ich, wie die Einwohner der Krim sagten, dass sie damals, 1991, wie ein Sack Kartoffeln einfach aus den einen Händen in andere übergeben wurden. Es ist schwer, dem zu widersprechen. Der russische Staat tat was? Er senkte sein Haupt und fand sich damit ab, schluckte diese Beleidigung. Unser Land befand sich damals in einer kritischen Lage, es konnte einfach nicht für seine Interessen einstehen. Doch die Menschen konnten sich mit dieser himmelschreienden historischen Ungerechtigkeit nicht abfinden. All diese Jahre haben sowohl die Bürger, als auch viele Persönlichkeiten der Gesellschaft dieses Thema oft angesprochen, indem sie sagten, dass die Krim seit jeher russische Erde sei, und Sewastopol eine russische Stadt. Ja, wir haben all das gut verstanden und im Herzen und in der Seele nachfühlen können, aber man musste von den Gegebenheiten ausgehen und nun auf einer neuen Grundlage gutnachbarliche Beziehungen mit der unabhängigen Ukraine aufbauen. Die Beziehungen zur Ukraine, mit dem ukrainischen Brudervolk waren und bleiben für uns höchst wichtig – ganz ohne Übertreibung.“
Quelle und vollständige Text der Rede, mit Dank: 

 http://ddr-kabinett-bochum.blogspot.de
Nashenka sagt: Diese Rede, Mischung von Wahres und Falsches, bestätigt meine Ansicht daß die dramatische heutige Ereignissen bittere Früchten der KATASTROJKA sind.

„Nie den Mut verlieren“ übersetzt in österreichische Mundarten


Eine Lebensweisheit auf  750 Sprachen, Mundarten und Texte übersetzt.
Nashenka sagt: Die Buchpräsentierung  dieses Kuriosums (Mattelaer, 1982) erfolgt später. Ich bringe, wie öfters mein Stil ist, in Abschnitte, eine Auswahl der Sprachversionen die mich am meisten gefallen bzw. beeindrucken.

Besenginster – Cytisus – Gele Brem

Bloeit iedere lente opnieuw aan de „Dikke Mee“ ingang van het Nachtegalenpark.
Blüht jeden Frühling unter anderem am Eingang des Nachtigallenpark.

Nashenka sagt: Archivbild, mit Dank an meine edle traute Enissa.

Dienstag, 18. März 2014

GORDA – Dikke, Dikkere, Dikste (19)

Ministerin Maggie De Block ist und bleibt die sympathischste Politika Flanderns.
VIDEO:
http://www.gva.be/nieuws/video/binnenland/extern-guinee-zet-de-block-voor-schut-2.aspx

Nashenka sagt: Auch für mich! Das politische Geplapper entnehme man bitte der Presse ;-)

Rückblick auf St. Patrick’s Day Parade in London und Kanada

Fiddlers perform during the 10th annual St. Patrick's Day Parade in Vancouver, Canada, March 16, 2014. Thousands of people crowded downtown Vancouver as bagpipers, Irish dancers and hurlers paraded with dreadlocked dancers and green samba queens march during the 10th annual St. Patrick's Day Parade (Xinhua/Sergei Bachlakov)
Set von  12 Bilder: http://english.people.com.cn/102774/8568504.html

Nashenka zegt: Een „betere“ Carnaval, de „vree” scènes zijn niet eens in beeld ;-)

Montag, 17. März 2014

1500 Halle Ballerino promoot hun reis naar Amerika

Ballerino zorgde voor flashmobs in de Basiliekstraat, het Possozplein en de Grote Markt. Zij deden dat om hun reis naar New-York van 3 tot 11 april te promoten. Dan trekken ze met 10 dansers en 10 begeleiders naar Amerika.
De uitnodiging om aldaar te gaan dansen verdienden ze op de  semi-finale voor Europa van Youth America Grand Prix georganiseerd in Brussel. Het is de grootste internationale balletwedstrijd en volgens Larissa Vasiliev, de artistieke directrice van YAGP, omschreef zij de wedstrijd als iets tussen de Oscars en de Olympische Spelen, voor enorm getalenteerde balletstudenten. Dit jaar namen 431 dansers uit 20 landen deel. 

Ballerino uit Lembeek, sinds vorige maand de ambassadeur Klassieke dans van Vlaanderen, danste er niet onopgemerkt…
De semi-finales werden georganiseerd in Europa, Japan, Argentinië, Brazilië en in alle staten van Amerika. Alleen de allerbesten worden uitgenodigd voor de finale in New York. YAGP staat ook bekend om zijn beurzen. Zo kunnen dansers een beurs winnen in de bekendste dansscholen, overal ter wereld.
Ballerino nam met de dansschool deel in groep en eindigde in de top 12 van wel 50 groepen. Met de choreografie ‘Aboriginals’ werden ze uitgenodigd voor de grote finale van 3 tot en met 10 april in New York.
Om deze trip te promoten en ook om nog wafels te verkopen voor het bekostigen van hun reis hielden ze deze flashmobs.
Mooie foto’s:
http://www.editiepajot.com/regios/7/articles/36611

Antwerpener Aktion „Für ein besenreines Wohnviertel“


Nashenka sagt: „Mach mit!“, freiwillig! ;-)

1500 HALLE - Laatstejaars KTA-Pro Technica vieren hun honderd dagen

Na het Heilig Hart&College en het Koninklijk Atheneum was het de beurt aan de laatstejaars van het KTA-Pro Technica om op hun beurt de laatste 100 dagen van het schooljaar te vieren.
Begonnen werd met een moordspel. De 80 laatstejaars moesten op zoek naar het lichaam en het wapen. Op 5 plaatsen moesten de studenten zich melden waar ze meer informatie over de moord konden krijgen.
 ’s Middags werd hun spaghetti voorgeschoteld in het sportcomplex De Bres. Deze werd gemaakt en opgediend door de leerlingen van 5 TSO en 5 BSO.
De dag werd afgesloten met een fuif in de Romanov.
 Nog een toffe foto:
 http://www.editiepajot.com/regios/7/articles/36599

Nashenka zegt: Vlaamse schoonheden. Deze keer niet in Turnhout ;-)

Sonntag, 16. März 2014

BILDSUCHE

FREUNDSCHAFTSBESUCH des Genossen KIM IL SUNG in der DDR und andere europäischen sozialistischen Länder 1984
Bei der Begrüßung Kim Il Sungs auf dem Berliner Ostbf hat unsere Tochter Anne als Junger Pionier ihm in Anwesenheit von E.Honecker Blumen überreicht. Das Foto war in der NBI. Da wir im Sept in die KDVR fliegen: Wer kann mir das Foto als "Gastgeschenk" besorgen? 
Bodo Quart 
e-mail: quart.bo do@web.de 
zu GENOSSE KIM IL SUNG in der DDR (1984) 4. (Politiek en Cultuur 12. Juli 2009)
Nashenka sagt: Ich hoffe sehr daß da jemand konkret helfen wird!