Montag, 30. Juni 2014

„Es lebe den Sieg der Diktatur des Proletariats!“


– Zur Gedächtnis des Jahrhunderts der Pariser Kommune 1871-1971 von den Redaktionen des Renmin Ribao, des Hongqi  und des Jiefangjun Bao (18. März 1971) 
– Broschüre als Beilage der Zeitschrift „China im Aufbau“
Nashenka sagt: Nach der Erwähnung des Henkers der Pariser Kommune, bringe ich die Beschreibung  dieser Huldigungs- und Kampfschrift der KP Chinas gegen den modernen Revisionismus. ;-)

Nashenka stript (19)


„Agent 327 : De Golem van  Antwerpen“
 Nashenka zegt: Af en toe mag deze ontsnapping- ontspanningsvorm ook eens beoefend worden. Zulke avonturen bevallen mij het beste als ze in Antwerpen geschieden! ;-)

Freitag, 27. Juni 2014

EINFACH NICHT DA! Korte Retraite ;-)


Nashenka zegt:  Wij zullen een paar dagen niets posten. Surft intussen in de oudere bijdragen. Commentaren zijn, zoals steeds, welkom.
Nashenka sagt: Wir machen ein paar Tage Blogpause. Während dessen: Zuschriften erbeten, gilt immer! Die „Deviante Verführung“ - Bilder bringe ich ausdrücklich NUR für Frauen! For Ladies only!

 http://www.e-marilyn.cz/     Punčocháče

„STALIN zur Lösung der gegenwärtige Lage in Ukraine“


Nashenka sagt: Das Plakat, fand  ich mit Hilfe einer Suchmaschine in einem Feindsender, es wird der KPD/ML zugeschrieben. Das zweite Bild ist „im Felde“ aufgenommen, und übergenommen aus dem Blog Sascha’s Welt. Solidarität mit den mutigen Genossen Redakteur der „Arbeiter- und Bauern Prawda“ Anatoli Majewski! Man lese in Sascha’s Welt auch „STALIN: Zwei Ratschläge“.
http://sascha313.wordpress.com

Donnerstag, 26. Juni 2014

SNCF Damals und heute – Hier et aujourd’hui

Werbung in der Zeitschrift „Le Mois – Synthèse de l’activité mondiale“   Paris Juni 1939
Nashenka fragt Wer von Euch weiß(noch) wer Thiers war? ;-)

Großes Treffen Indianerstämme

„Durch die weite Welt – Natur, Sport und Technik“(Band 14), Franckh’sche Verlagsandlung 1936
 Nashenka sagt: Wie gestern schon angedeutet – in meinem Post zu Ehren Gojko Mitic – „Jugendliche Freizeitbeschäftigung um das  ethnologische Thema  „Indianer“  gab es durchgehend in alle Systeme.“ Hier ein Beleg dazu. MfS-Wahrheit: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! ;-)

Zum „Foto am Montag“ (112) von Freundin Mechthild

Nashenka sagt: Die wohlbekannte Biberratte, Nutria, gibt es hier nicht, sind auch nicht in meine Bücher mit Bewohnern von Gewässer erwähnt. Ich mache trotzdem einen Hinweis. Mehr: Leiste rechts, „Straße der Besten“, Ikon Mechthild Mühlstein anklicken.

Mittwoch, 25. Juni 2014

Gojko Mitic!

„Junge Häuptlinge mit Gojko Mitic auf Pfaden der Freundschaft“
Bild aus „Land am Strom der Freundschaft – Oderbezirk in Wort und Bild“ (1973)

Nashenka sagt: Wie versprochen (siehe meinem Post über Dean Reed) hier ein Bild vom jugoslawischen Schauspieler  Gojko Mitic. Jugendliche Freizeitbeschäftigung um das  ethnologische Thema  „Indianer“  gab es durchgehend in alle Systeme. Wie zu sehen in der Leiste rechts sympathisiere ich heutzutage unter anderem auch mit den Ureinwohnern Kanadas.

Goebbels, the Master of Lies

RT-Video
 "Let me control the media and I will turn any nation into a herd of pigs"
http://www.informationclearinghouse.info/article38901.htm
Pic: berlindividedcity.wordpress

Nashenka sagt: Eine Video für Nachdenkliche…

Dienstag, 24. Juni 2014

NASHENKA „56“ ;-)

Nadja zegt: Omgekeerde cijfervolgorde voor mijn verjaardag!
Nadja sagt: Umgekehrte Folge der Ziffern für mein Geburtstag!
Nadja says: Reversed order of the numbers for my Birthday!
Nadia diz: Ordem invertida dos números para o meu aniversário!

Montag, 23. Juni 2014

DASHBOARD SPOOKIFIED ;-(

Nashenka sagt: Hilfe! Das Dashboard  zeigt mir nur ein einziger Post an sowie die Meldung „Weitere anzeigen“ was aber nicht funktioniert :-(

Sonntag, 22. Juni 2014

Winter solstice – Wintersonnenwende in Tasmanien

Mehr bedeutsame Bilder von Blogfreundin Susan Moore, zu sehen in ihr Blog:  
http://huonview.blogspot.com
Nashenka sagt: Dafür war hier gestern Sommersonnenwende!;-)

„Whistleblower sind wichtiger“

Klaus Eichner enthüllt, was der ostdeutsche Geheimdienst bereits über die NSA wusste.
Zunächst war er in der Spionageabwehr, danach in der Hauptverwaltung  Aufklärung der DDR als Analytiker tätig. Die Aktivitäten der NSA verfolgte  er seit Anfang der 1970er Jahre. Darüber informiert KLAUS EICHNER, Jg. 1939,  in seinem neuen Buch. Mit dem Autor zahlreicher Publikationen zur Geschichte  der Spionage, der westlichen wie östlichen, sprach KARLEN VESPER  (ND)
.
In zehn Tagen erscheint Ihr Buch »Imperium ohne Rätsel«…

Der Titel nimmt Anleihe an das 1982 in den USA erschienene, erste  grundlegende Buch über die NSA von James Bamford: »The Puzzle Palace«,  Palast der Rätsel. Und drei Jahre später enthüllten Jeffrey T. Richelson und  Desmond Ball die engen Beziehungen zwischen den US- und britischen  Geheimdiensten auf dem Gebiet der elektronischen Aufklärung in »The Ties  That Bind«. Wer wissen wollte, konnte also schon damals wissen.
Sie wollen nun enthüllen, was die HVA über die NSA wusste. Ab wann wusste  der DDR-Auslandsnachrichtendienst über diese Bescheid?

Zehn Jahre, bevor Bamfords Buch erschien, das wir natürlich trotzdem  aufmerksam lasen. Die ersten Informationen erhielten wir 1972/73 von unserer Quelle im BND, die in der Abteilung II, also in der technischen Aufklärung  tätig war. Die elektronischen Spähaktionen  liefen damals unter der Bezeichnung ELOKA, elektronische Kampfführung. Wir erhielten erste Hinweise darauf, was die amerikanische Seite diesbezüglich plante, über welche technischen Möglichkeiten sie verfügte und dass die NSA auch auf diesem Feld mit dem BND zusammenarbeitete.
Der heute angeblich gar nichts gewusst hat über die Dimensionen der Ausspähaktivitäten der NSA?

Seit dem Aufbau der Gehlen-Organisation, dem Vorläufers des BND, gab es eine enge, intensive Zusammenarbeit auf allen geheimdienstlichen Feldern. Wer glaubt, dass dazu nicht das Anzapfen und der Austausch von geheimen Daten
gehört, ist naiv. BND-Leute würden das auch nicht bestreiten. Das tun nur Pressesprecher. Über Jahre waren auch spezielle Einheiten aller Teilstreitkräfte der Bundeswehr in die elektronische Spionagepartnerschaft eingebunden. Unsere Quelle im BND übermittelte u. a. Unterlagen über die sogenannten Regenbogenkonferenzen.
Das klingt ja niedlich.
Das waren Treffen von Vertretern der Luftwaffe der NATO und einiger neutraler Staaten wie Schweden, auf denen man sich über neuste fernmeldeelektronische Entwicklungen austauschte, über die eigene und die des Ostens. Weiterlesen:
http://www.kundschafter-ddr.de/?p=847

Nashenka sagt: „Nicht länger geheim“!!! ;-)

Freitag, 20. Juni 2014

EINFACH NICHT DA! Korte Retraite ;-)

Nashenka zegt:  Wij zullen een paar dagen niets posten. Surft intussen in de oudere bijdragen. Commentaren zijn, zoals steeds, welkom.
Nashenka sagt: Wir machen ein paar Tage Blogpause. Während dessen: Zuschriften erbeten, gilt immer! Die „Deviante Verführung“ - Bilder bringe ich ausdrücklich NUR für Frauen! For Ladies only!

Donnerstag, 19. Juni 2014

Herbe Naturschönheit entlang der Oder


Freundin Marianne aus  Schwedt schreibt „Ein Großteil meiner Laufwege führen durch den Nationalpark Unteres Odertal.
Wenn man erst einmal den Oder-Neiße-Radweg verlassen hat, kann es vorkommen, dass man zwei bis drei Stunden lang keinen Menschen trifft. Manchmal sieht man höchstens am Oder-Ufer einen Angler sitzen...“
Nashenka sagt: „ Deutsche Heimat sei gepriesen…“ (Johannes R. Becher) Mehr solche Bilder, Leiste rechts, „Straße der Besten“, Ikon Marianne anklicken. ;-)

AUS DEM STRAFGESETZBUCH DER DDR (Auszüge)



Nadja sagt: Diese Paragraphen wurden beanstandet in eine Diskussion zum Thema „Bildung in der BRD und DDR“. 
http://sascha313.wordpress.com/2014/06/11/das-wissen-reicht-fur-einen-idiotentest/comment-page-1/#comment-652
Für den LeserInnen die kein Zugang zum Wortlaut des StGB der DDR bilde ich sie hier ab. Wie ich dort schon schrieb: Zum starken Sozialismus („Diktatur des Proletariats“)  gehört auch ein straffes Strafgesetzbuch als Waffen im Klassenkampf und gegen asoziale Erscheinungen und Vorkommnissen.

Diplomatische Topbegegnung VR CHINA – SVR VIETNAM

Beijing, Hanoi vow to act on friction
China and Vietnam pledged on Wednesday to rein in maritime tensions during the highest-level direct contact between the countries since relations worsened in May over a Chinese oil rig operating in the South China Sea.
Analysts welcomed the talks, but stressed that tangible progress can be made only after Vietnam stops harassing Chinese vessels.
State Councilor Yang Jiechi told Vietnamese Deputy Prime Minister Pham Binh Minh the countries should stabilize the situation as soon as possible through political and diplomatic efforts.
"We should also try not to exaggerate, complicate and internationalize the issue," Yang said.
Yang, China's top diplomat, outranking the foreign minister, was in Hanoi for an annual meeting.
Further Reading:  

http://english.peopledaily.com.cn/n/2014/0619/c90883-8743224.html
Picture: State Councilor Yang Jiechi (left) meets Vietnamese Communist Party General Secretary Nguyen Phu Trong in Hanoi on Wednesday.

Nashenka sagt: Siehe auch die wichtige Note  als „Kommentar”. „Give Peace a Chance” ;-)


Mittwoch, 18. Juni 2014

“EVITA “ John BARNES


Eva (Evita) Perón (1919-1952)
http://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/eva-evita-peron
Das Buch gibt es auch auf Deutsch: „Evita Perón: Mythos und Macht” Heyne Sachbuch (1978)

Nashenka sagt: Ich war vorerst misstrauisch, diese Biographie ist aber gelungen. Das Buch gibt außerdem  tiefe Einsichten in Land und Volk Argentiniens.¡Soy un Peronista!“ ;-)

Dienstag, 17. Juni 2014

Was geschah wirklich am 17. Juni 1953 und wie kam es dazu?


Otto Grotewohl sagte zum 17. Juni 1953: „Viele klassenbewußte Arbeiter, die Zeugen der Ereignisse des 17. Juni waren, erklärten: Wir haben manchen Streik erlebt, aber wo Arbeiterheime zerstört, volkseigene Geschäfte geplündert und rote Fahnen heruntergerissen und verbrannt werden, dort kann von einem Kampf um Arbeiterinteressen nicht mehr die Rede sein, dort ist der Klassenfeind am Werk.“
Otto Grotewohl: Im Kampf und die einige Deutsche Demokratische Republik – Reden und Aufsätze, Auswahl aus den Jahren 1945-1953, Dietz Verlag Berlin, 1954, Bd.III, S.436/437
Nashenka sagt: „In der Kürze liegt die Würze!“

DPRK NEW STAMPS ISSUED

Pyongyang, June 16 (KCNA) - The State Stamp Bureau of the DPRK brought out a new stamp (individual one) to mark the 140th anniversary of the Universal Postal Union and the 40th anniversary of the DPRK's entry into the UPU.
    Seen in the upper part of the stamp are letters "140th Anniv. of Founding of the Universal Postal Union" and "1874-Juche 103 (2014)" and in the lower part letters "40th Anniv. of the DPRK's Entry into the UPU".
    Pictured in the stamp are a dove with envelop in its beak, a mailman and an old person reading a letter against the UPU mark and earth.
    Meanwhile, the bureau also published four kinds of individual stamps picturing shellfish and fish.
Copyright (C) KOREA NEWS SERVICE(KNS) All Rights Reserved

Nashenka  sagt: Die Fische sind zu sehen in ein Diorama, KCNA Nachrichten, Leiste rechts ;-)

Montag, 16. Juni 2014

WAS GEHT VOR IN IRAK UND SYRIEN? (1)

The Destruction and Political Fragmentation of Iraq.
Towards the Creation of a US Sponsored Islamist Caliphate

 By Prof Michel Chossudovsky globalresearch.ca
 The Islamic State of Iraq and al-Sham: An instrument of the Western Military Alliance.
http://www.informationclearinghouse.info/article38812.htm

Nashenka sagt: Eine Totalentlarvung!

Von mir verhaßten US-DDR Künstler Dean Reed

Seine Legende, mit entsprechendem Link, findet man im DDR-Kabinett-Bochum:
http://ddr-kabinett-bochum.blogspot.be/2014/06/in-erinnerung-dean-reed-der-rote-elvis.html

Nashenka sagt: Mag sein daß seine politisch-ideologische Positionen und künstlerische Leistungen genau dem Geschmack von Erich Honecker und Egon Krenz entsprachen, aber ich fand ihm damals einen Schaumschläger. Ich kannte ihm indirekt durch ein Mädchen aus Leipzig, die später eine nicht unbekannte Professorin wurde, und persönliche Begegnungen mit ihm hatte. Naja, auch wenn  er mit seine „rote“ Schnulzen, zur Bekanntheit gemacht wurde, war ich keine Verehrerin von ihm. Und sein Selbstmord zeigt wohl daß er in seine zweiten Heimat letztendlich nicht das große Glück fand. Dagegen war ich Leserin der „FF Dabei“ und  habe auch ein wenig geschwärmt für Gojko Mitic. Aber darüber vielleicht ein anderes Mal. ;-)

Freitag, 13. Juni 2014

EINFACH NICHT DA! – korte Retraite ;-)

Nashenka zegt:  Wij zullen een paar dagen niets posten. Surft intussen in de oudere bijdragen. Commentaren zijn, zoals steeds, welkom.
Nashenka sagt: Wir machen ein paar Tage Blogpause. Während dessen: Zuschriften erbeten, gilt immer! Die „Deviante Verführung“ - Bilder bringe ich ausdrücklich NUR für Frauen! For Ladies only!

Flämische knusperige Waffeln


Amiga Fernanda, Carioca do Brasil
Nashenka sagt: Nichts ist mit „ Oblaten“, diese Waffeln sind koscher! ;-)

CLINTON 2016: MUST SEE VIDEO

Hillary Clinton: Warmonger for the Bankster Elite
By Kurt Nimmo
RT  Video (6:20 )
Next president owned by the same banks and corporations as Obama and Bush.
http://www.informationclearinghouse.info/article38740.htm

Nashenka sagt: Dieses satanisches Weib als höchste Vertreterin des US-Imperialismus, DAS fehlt noch!

„Abschaffung des Militarismus“

 The Abolition of Militarism
By Mairead Maguire
“I believe that NATO should be abolished and that the United Nations should be reformed and actively take up its mandate to save the world from the scourge of war".
http://www.informationclearinghouse.info/article38733.htm
Nashenka sagt: Mairead Maguire ist eine Bertha von Suttner der Gegenwart!

Donnerstag, 12. Juni 2014

Quote of the Day

"History is written by the victors".
 -Winston Churchill

Alle Jahre wieder…Prüfungen! – Blokken voor de Eindejaarsexamens

Es läuft eine  Debatte um diese stressvolle Jahresendprüfungen abzuschaffen.
Nashenka zegt: Veel moed, veel succes gewenst voor alle vriendinnen die aan het blokken zijn!

Nieuws van Supermarkt DELHAIZE

Werbung und soziales Drama: 2500  Entlassungen angesagt in diese belgische Supermarktkette!

Mittwoch, 11. Juni 2014

1502 Lembeek “Op naar de Krekelenberg”

Spaziergang für Liebespaar – Wandeling voor Liefdespaar
Nadja en  Enissa zeggen: “Op naar de Krekelenberg” is een lange wandeling, zeer passend voor zomeravonden. De bijbehorende kaart maakt deel uit van onze “Fotoroman over Lembeek” ;-)
Nadja und Enissa sagen: „Auf zum Krekelenberg!“ ist ein langer Spaziergang, besonders geeignet für Sommerabenden. Diese Mappe ist Teil unseres „Fotoroman über Lembeek“. ;-)

Chris DE STOOP „Zij kwamen uit het Oosten“


Nashenka sagt: Wie tief sind sie gefallen! Dereinst in der SVR Albanien waren sie stolze Töchter der Skipetaren, nun sind sie herabgesunken zu Hetären der Unterwelt, Lumpenproletarierinnen der westlichen „freien Welt“. Ein ähnliches Schicksal erleiden Frauen aus Bulgarien, Rumänien, Ukraine.;-(

Schießerei in Brüssel – Medien – Atlantische und andere Geheimdiensten


Die Nemmouche-Affäre und die atlantischen Geheimdienste
von Thierry Meyssan

Die westliche Presse hält den französisch-algerischen Dschihadisten Mehdi Nemmouche für die Morde im jüdischen Museum in Brüssel am 24. Mai 2014 verantwortlich. Seine Verhaftung verursachte eine Welle von Islamophobie in Europa. Aber für Thierry Meyssan hat dieser Fall nichts mit Antisemitismus oder Terrorismus zu tun. Mehdi Nemmouche arbeitet für einen staatlichen Geheimdienst und ermordete zwei israelische Agenten. Ohne aus der politischen Anklage des Terroristen, der als ein aus Syrien wieder zurückgekehrter Kämpfer präsentiert wird, nur den kleinsten Profit schlagen zu wollen, wundert sich unser Autor über die Einbeziehung von Dschihadisten innerhalb von atlantischen Geheimdiensten im Rahmen der neuen Militärstrategie von Washington. 

Weiter lesen: http://www.voltairenet.org/article184117.htmll
Nadja sagt : Ergänzung zu „Untersuchung Schießerei in Brüssel erhebt Frage der „Syrien-Rückkehrer”“ vom 2.Juni 2014

„Ein fester Burg…“

Gesellschaftskritische Graphik, John Heartfield 1934
Nashenka sagt: Graphik für Nachdenkliche!

Dienstag, 10. Juni 2014

Kleiber – Boomklever (Sitta europaea)


Zu Freundin Mechthilds Foto am Montag (110)
Siehe weiter: Leiste rechts, „Straße der Besten“, Ikon Mechthild Mühlstein anklicken.

Nashenka sagt: Ich wußte nicht daß das ein Nachtvogel sei ;-)

Montag, 9. Juni 2014

KIM DSCHONG UN–RI SOL JU (22)

Kim Jong Un Visits Taedonggang Combined Fruit Farm and Taedonggang Combined Fruit Processing Factory
Pyongyang, June 5 (KCNA) - Kim Jong Un, first secretary of the Workers' Party of Korea, first chairman of the National Defence Commission of the DPRK and supreme commander of the Korean People's Army, visited the Taedonggang Combined Fruit Farm and Taedonggang Combined Fruit Processing Factory together with Ri Sol Ju.
...
Copyright (C) KOREA NEWS SERVICE(KNS) All Rights Reserved