Freitag, 2. Juni 2017

Wie starb Benno Ohnesorg?

2. Juni 1967 - Der Mord an Benno Ohnesorg offenbarte den Charakter der Bonner Demokratie

Am 2. Juni 1967, vor 50 Jahren, wurde der Student Benno Ohnesorg vom Kriminalobermeister Karl-Heinz Kurras erschossen, regelrecht hingerichtet. Das ereignete sich im Zuge der polizeilichen Auflösung einer Demonstration gegen das mörderische Regime des Schah Reza Pahlavi.

Im Frühjahr 1967 beehrte der Schah von Persien im Zuge einer Rundreise durch Europa die Bundesrepublik Deutschland mit einem neuntägigen Staatsbesuch. Er landet am Samstag, 27. Mai, in Köln/Bonn, begleitet von Farah Diba, Liebling der Regenbogenpresse. Neun Tage reiht sich Empfang an Empfang. Schloss Augustusburg in Brühl auf der repräsentativen Balthasar-Neumann-Treppe: Fototermin mit Bundespräsident Lübke. 30 000 Polizisten sind zum Schutz des Autokraten aufgeboten. Ganze Straßenzüge, Stadtviertel und Autobahnen werden gesperrt, damit seine Hoheit hochrangige Politiker, Konzernherren und den Bundeskanzler Kiesinger ungefährdet zu Gesprächen treffen kann. In Bayern müssen die hier lebenden iranischen Studenten den Freistaat verlassen und sich täglich bei der Polizei melden. 

Weiterlesen:
http://ddr-kabinett-bochum.blogspot.de/2017/06/2-juni-1967-der-mord-benno-ohnesorg.html

Nadja sagt: Damals bedeutete der Oktoberklub hohe Qualität!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen