Seiten

Dienstag, 3. April 2018

Der kultureller Widerstandskampf in Belgien 1940-1945



Diese Publikation aus 1986 enthält  eine Übersicht dreier antinazistische Widerstandsarten: Der politische kultureller, Widerstand, seiend die Verweigerung zu publizieren; der illegaler kultureller Widerstand, seiend die von der Besatzungsmacht nicht zugelassene Veröffentlichungen; sowie der kultureller Widerstand in den Konzentrationslagern, zur Bewährung der Menschlichkeit. Eine Anthologie  worin u.a. einige Gedichte von Marguerite Bervoets, sowie die Reproduktion von Zeichnungen und Karikaturen schmucken dieser Sammelheft (12 /13/ 14/ 15) von „Quai des Usines“ (am Kanal gelegene Werkstraße) 
Nadja sagt: Diese typisch französischsprachige, ansonsten einwandfreie, Publikation erweckt der falscher Eindruck als sei der belgischer kultureller Widerstandskampf  eine einseitig französischsprachige Angelegenheit gewesen wäre. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen